Neue Freizeitparks in Deutschland?

Alle Themen rund um die deutschen Freizeitparks

Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Andrej Woiczik » Mi 14. Apr 2010, 13:21

Heute in den Medien und sofort bei uns im Forum:


1.
Spiegel Online vom 14.04.2010 hat geschrieben:Freizeitparks
Biene Maja kommt nach Deutschland

Das belgische Medienunternehmen Studio 100 will mindestens zwei große Freizeitparks in Deutschland errichten. In der Hauptrolle: die Trickfilmfiguren Biene Maja, Wickie und Heidi. Laut "Financial Times Deutschland" sollen die Parks bis 2013 stehen.

Hamburg - Die Biene Maja ist in die Jahre gekommen, erfreut sich aber unverdrossen großer Beliebtheit bei Millionen Kindern. Seit 1975 spielt die Biene die Hauptrolle in der gleichnamigen Trickfilmserie, 2012 feiert sie runden Geburtstag. Dann ist es genau 100 Jahre her, dass Waldemar Bonsels sein Kinderbuch "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" veröffentlichte.


Fast pünktlich zum 100. soll das beliebte Insekt Hauptfigur in mindestens zwei Freizeitparks werden, die das belgische Unternehmen Studio 100 in Deutschland bauen will. Der Chef der deutschen Vertriebstochter, Patrick Elmendorff, sagte der "Financial Times Deutschland", das Unternehmen wolle bis 2013 zwei oder drei Indoor-Themenparks eröffnen.
Standorte nannte Elmendorff nicht. Als weitere Hauptfiguren der Parks seien Wickie und Heidi geplant. Die Rechte an den Marken hat Studio 100 vor knapp zwei Jahren vom Medienkonzern Constantin übernommen.

Das Unternehmen plant laut "FTD", das bereits in Belgien erfolgreiche Konzept auf Deutschland auszuweiten. Studio 100 betreibt in Deutschland unter anderem einen Kanal beim Pay-TV-Sender Sky und liefert Material an das ZDF, Super RTL und Nickelodeon.

cte



2. Info aus der Berliner Morgenpost

Hier ist der Stand so, dass in drei Wochen der Park bereits öffnet.

Auf der Homepage des Parks erhält man folgende Infos:
http://www.scharmuetzelbob.de/bahn.html

Park mit Scharmützelbob, Segway zum Testen und Fahren, Hüpfburg und schöner Landschaft.

Kontaktdaten des Parks:
Geschäftsführer: Hendrik Wiegand & Fred Walter
Scharmützel-Bob-GmbH
Am Fuchsbau 7
15526 Bad Saarow OT Petersdorf

Tel: 03361-736035
Fax: 03361-736036

http://www.scharmützelbob.de

In der Region Berlin und Brandenburg tut sich in diesem Jahr einiges in "Sachen Freizeitparks".

Mehr demnächst exklusiv auf der Hauptseite.
Eine gute Adresse in Sachen Freizeitparks & Laufsport http://www.woiczik.de
Bereits 80 besuchte Freizeitparks weltweit, über 220 getestete Achterbahnen und langjährige Erfahrung als Trainer & Läufer mit zahlreichen Meistertiteln.
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Hannilein » Mi 14. Apr 2010, 13:34

Studio 100 betreibt doch die Plopsa-Parks. Warum sollte sowas nicht auch in Deutschland klappen... Schöne Aussichten! :)ächeln" />
Hier is wieder euer Hannilein...
Hannilein
 
Beiträge: 2686
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 12:11
Wohnort: Solingen

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Timo » Mi 14. Apr 2010, 21:00

Erst vorgestern kam ein Bericht im örtlichen Radio, dass ein Freizeitpark in der Nähe von Frankfurt geplant war, der knapp die Größe des Europapark hätte und einige Achterbahnen bieten würde. Man hatte mit 5000 neuen Arbeitsplätzen geworben und einem riesigen Imagegewinn für die Region, was finanzielle Erfolg nach sich zöge. Leider hat die Kommune die nötigen Gelder nicht zusammenbekommen und das Projekt wird erstmal verworfen.

Das wären keine 30 km von mir entfernt gewesen. Ergo 20 Minuten Autofahrt. Echt schade, dass das Projekt nicht verwirklicht wird. :(
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 891
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 17:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Maximal » Mi 14. Apr 2010, 21:15

Ob das so schlau ist einen neuen Park zu bauen und dann gleich so gross wie der Europapark. Und dann auch noch Steuergelder verlangen :?:
Ich sag nur Spacepark Bremen oder das Ringwerk , Eulenspiegelpark.................. :!:
Maximal
 

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon KX 10 » Mi 14. Apr 2010, 21:49

Andrej Woiczik hat geschrieben:Auf der Homepage des Parks erhält man folgende Infos:
http://www.scharmuetzelbob.de/bahn.html

Park mit Scharmützelbob, Segway zum Testen und Fahren, Hüpfburg und schöner Landschaft.


Das klingt natürlich sehr interessant, endlich mal was, das in unter einer Stunde für mich erreichbar ist :DÜberglücklich" />
Soll denn daraus später ein richtiger Freizeitpark werden oder wird es bei dem Alpine Coaster bleiben?

So oder so, werde ich der Bahn sicher mal einen Besuch abstatten.


In der Region Berlin und Brandenburg tut sich in diesem Jahr einiges in "Sachen Freizeitparks".

Mehr demnächst exklusiv auf der Hauptseite.


:o
Also das klingt noch weitaus interessanter :DÜberglücklich" />
Wird auch Zeit, dass sich hier was tut. ;)
Was ist denn noch in Planung? Wenn sich schon dieses Jahr was tun soll, kann es ja aber wohl nichts großes werden?
KX 10
 
Beiträge: 690
Registriert: So 16. Mär 2008, 18:19
Wohnort: Leipzig / Berlin

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Screamrider » Mi 14. Apr 2010, 22:07

Andrej Woiczik hat geschrieben:will mindestens zwei große Freizeitparks in Deutschland errichten.

das Unternehmen wolle bis 2013 zwei oder drei Indoor-Themenparks eröffnen.


Mich irritiert das große Freizeitparks und Indoor Park zusammen genannt werden. Die bisherigen Indoor Parks von Studio 100 in Belgien und den Niederlanden sind nicht wirklich groß, denke das die deutschen Parks auch etwa die selbe Größe haben werden. Das von großen Freizeitparks die Rede ist wird sicher die übliche Übertreibung sein. Der Begriff "groß" ist eh nicht klar definiert. Also sollten wir erstmal nicht mit allzuviel rechnen.
Screamrider
 
Beiträge: 885
Registriert: Di 8. Jul 2008, 15:04
Wohnort: irgendwo in Niedersachsen

Re: Neue Freizeitparks in Deutschland?

Beitragvon Andrej Woiczik » Fr 30. Apr 2010, 14:14

Hier nun aktuelle Infos aus der Berliner Morgenpost vom heutigen Tag:

Ganzjahresrodelbahn am Scharmützelsee
Nervenkitzel im Bob
Von Jeanette Bederke

Die Region rings um den Scharmützelsee ist nicht unbedingt für ihre Berge bekannt. Dennoch gibt es sie, gleich neben der Autobahn 12 bei Fürstenwalde. Für den ortsansässigen "Flachlandtiroler" Fred Walter sind sie mit einer maximalen Höhe von 153 Metern das ideale Rodelgebiet - nicht nur im Winter.

Dem 53-jährigen Fürstenwalder ist es zu verdanken, dass Berliner und Brandenburger jetzt jenseits von Gebirgen und klassischen Skigebieten ganzjährig Bob fahren können.

Seit Walter vor 17 Jahren in Ungarn auf so einer Anlage gefahren ist, hat er Blut geleckt. "Ich wollte so eine Attraktion quasi vor der eigenen Haustür haben", sagt er. Jetzt hat es Walter tatsächlich geschafft: Ab dem 1. Mai kann sich jedermann in einen Bob setzen, um rasant und kurvenreich auf einem System blanker Schienenrohre den Abhang hinunterzurasen. 1000 Meter lang ist die bis zu 40 Stundenkilometer schnelle Rodelfahrt, die über einen Höhenunterschied von 52 Metern führt.

Von einem elektrischen Lift wird der Bobpilot zunächst nach oben gezogen. Anschließend jagt er los. Und zwar nicht einfach so gerade aus, sondern in 14 Kurven, Wellen, Schleifen und Kreiseln. Mehrfach kreuzt sich die Bahn dabei selbst.

Bis zu zwei Personen können auf dem Bob Platz nehmen und dann ordentlich angeschnallt lossausen. Wem die kurvenreiche Fahrt zu schnell geht, der kann per Handbremse individuell gegensteuern. Ausgedacht haben sich den abwechslungsreichen Bahn-Verlauf Experten der hessischen Firma Wiegand - Marktführer beim Bau von Rodelbahnen und Wasserrutschen.

"Drei Tage lang sind die hier rumgelaufen, haben bunte Bändchen an Bäume gebunden und dann Kurven und Kreisel ausgeknobelt", erinnert sich Walter schmunzelnd. Das Unternehmen stieg bei Walter als Investor ein, weil sie vom Konzept überzeugt waren. Schließlich muss jeder Tourist hier vorbei, der von der Autobahn-Abfahrt Fürstenwalde-West aus auf dem Weg in den Kurort Bad Saarow ist.

"Wir liegen in der Tourismusregion Scharmützelsee und bieten durch die Autobahn-Anbindung kurze, schnelle Wege nach Berlin", sagt Walter. Daniela Hefner vom Tourismusverband Oder-Spree-Seenland freut sich über die neue Attraktion, weil sie unabhängig von sonnigem Badewetter ist. "Man kann ganzjährig rodeln", bestätigt Initiator Walter, der gemeinsam mit der Firma Wiegand die Scharmützel-Bob-GmbH gegründet hat. Dass heißt: Die 30 Bobs fahren auch bei schlechtem Wetter oder Frost. Immer auf der Schienenkonstruktion mindestens einen halben Meter über der Erde. Bei entsprechender Resonanz ist nach Angaben Walters sogar noch eine Erweiterung der Anlage möglich. "Auf dem Nachbargrundstück in Richtung Petersdorf steht ein Berg, der sogar noch 20 Meter höher ist", deutet er an.

Für die Erfüllung seines Rodeltraums kaufte er zunächst vier Hektar abschüssiges Waldgelände westlich der Autobahn 12 von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Auch die Landesinvestitionsbank konnte er schließlich mit seinem Konzept überzeugen und bekam 45 Prozent der Investitionssumme in Höhe von 1,1 Millionen Euro gefördert. Entstanden ist eine in Berlin und Brandenburg einmalige Vergnügungs-Anlage, bei der man aufgrund der geringen Höhe des genutzten Hanges gleich zweimal pro Fahrt per Lift nach oben gezogen wird, um auf zwei unterschiedlichen Strecken den Abhang hinunter zu rasen. Ursprünglich hatten die Schienen-Bobs bereits ab Ostern über die Anlage kurven sollen. Doch der lange und auch harte Winter machte den Bauherren einen Strich durch die Rechnung. "Sechs Wochen lang ging hier gar nichts, erst im März konnten wir richtig loslegen."

Nun wird am 1. Mai angerodelt, zwei Wochen lang gibt es quasi einen Probebetrieb zu Schnäppchenpreisen: Erwachsene zahlen zwei, Kindern einen Euro - egal wie oft sie rodeln. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 15. Mai. Dann sind auch die Außenanlagen und das komplette Equipment bereit für den Besucheransturm, sagt der Geschäftsführer. Eine Einzelfahrt kostet für Erwachsene dann 2,50, für Kinder 1,50 Euro.

Anmerkung:
Im Juni/Juli werde ich vor Ort sein und hier berichten.
Eine gute Adresse in Sachen Freizeitparks & Laufsport http://www.woiczik.de
Bereits 80 besuchte Freizeitparks weltweit, über 220 getestete Achterbahnen und langjährige Erfahrung als Trainer & Läufer mit zahlreichen Meistertiteln.
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 2366
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin


Zurück zu Deutsche Freizeitparks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron