Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Alle Themen rund um neue und alte Schwimmbäder, Wasserparks und einfach alles was mit Badehose nass macht.

Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Mi 25. Jan 2012, 11:15

Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert
Die Badeanlage Tropical Islands bei Brand soll ausgebaut werden:
Um die besucherschwachen Tage auszugleichen, ist ein Konferenzzentrum geplant.

Die Freizeitanlage Tropical Islands im Krausnicker Ortsteil Brand
(Dahme-Spreewald) soll weiter ausgebaut werden. Geplant seien Investitionen
von 32 Millionen Euro, sagte der Geschäftsführer Ole Bested Hensing am Rande
der Premiere für die neue Abendshow „Varieté der Tropen 2012“.

Größtes Projekt sei der Bau eines Konferenzzentrums mit einem
124-Zimmer-Hotel neben der Halle. Damit wolle man die besucherschwachen
Werktage durch Tagungsgäste stärken. Rund 500 geladene Gäste verfolgten die
neue Show, die von Sonnabend an jeden Abend von internationalen Künstlern
präsentiert wird.

Das Freizeitzentrum mit künstlichem Südseestrand, Lagune, Regenwald
und Tropensauna war Ende 2004 in der ehemaligen Luftschiffhalle von
CargoLifter eröffnet worden. Seitdem flossen in das europäische Projekt
des malaysischen Mutterkonzerns Tanjong 200 Millionen Euro. In der Anlage
seien jetzt 537 Angestellte sowie rund 100 Mitarbeiter anderer Firmen
tätig, berichtete Hensing.

Im operativen Geschäft vor Zinsen und Steuern schreibe man schwarze Zahlen.
Im Geschäftsjahr 2010 seien über 900.000 Besucherankünfte gezählt worden,
rund 20.000 mehr als im Jahr 2009. Ein Fünftel der Gäste kommt aus dem Ausland,
meist aus Polen, Tschechien und Skandinavien. Zahlen für 2011 liegen noch nicht
vor, weil das Geschäftsjahr bis Ende Januar 2012 dauert.

ddp/toto
Berliner Morgenpost
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Mi 25. Jan 2012, 11:46

..dazu noch einige Zeilen bei mir:

Die Betreibergesellschaft investiert "zig" Millionen in das Tropical Islands, aber leider sind die deutschen "Entscheidungsträger" sehr Beratungsresistent und scheuen den Weg hin zum Freizeitpark.

Ein "junger Mann" in diesem Forum & Redakteur der Hauptseite mit "flotter Schreibe" aus NRW fühlte schon einmal vor einiger Zeit mit einer "Wohlfühl-Achterbahn" bei den Herren vor, auf eine Antwort wartet er immer noch,oder? ;)

Ich hatte im letzten Jahr auf der ITB das Vergnügen mit Verantwortlichen vom TI zu sprechen.

Auf meine Frage, warum auf der riesigen Freifläche neben dem TI kein Freizeitpark mit Achterbahnen & Co. errichtet wird, sondern bislang über 100 Mio. Euro in ein Feriencamp & ein Konferenzcenter gesteckt worden sind, erhielt ich die Antwort, dass dieses nicht in das Konzept der Betreiber passt.

900.000 Besucher hören sich viel an, aber bei einem Einzugsgebiet von über 5 Mio. Menschen ist dieses nicht viel.

Viele Grüße aus Berlin
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Airtime » Mi 25. Jan 2012, 15:32

Andrej Woiczik hat geschrieben:auf eine Antwort wartet er immer noch,oder?


Ne, ne, es hat eine unfreundlich formulierte Antwort gegeben, die genau Deine Worte bestätigt, von wegen, dass man auf gar keinen Fall irgendwas mit dem Thema Freizeitpark zu tun haben möchte. Seltsamerweise haben die einige Monate darauf diesen Dschungel-Free-Fall eröffnet, aber gut, Kummer mit fragwürdigen Parkleitungskompetenzen bin ich ja gewohnt. ;)
-------------------------
Hauptsache AIRTIME!
Benutzeravatar
Airtime
 
Beiträge: 2195
Registriert: Di 18. Mär 2008, 20:56
Wohnort: Niederrhein

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Mi 25. Jan 2012, 16:06

Ja lieber Airtime, es gibt doch "Freizeitparkchefs", welche nicht auf unsere Meinung wert legen, aber die gehen bald alle Pleite. :evil:
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Do 13. Dez 2012, 11:27

Quelle: Berliner Morgenpost online
Themenpark"Tropical Islands" baut aus - im großen Stil
Kurz nach der Cargolifter-Pleite im Jahr 2002 hielten viele Tropical Island für eine Schnapsidee. Nun wird in neue Themenparks investiert.
Hinter den fußballfeldgroßen Panoramafenstern türmen sich dunkle Wolken. Draußen in der Realität scheint gerade eine Regenfront durchzuziehen. Eine abstrakte Information aus einer anderen Welt. Unter der Stahlkuppel ist sie ohne Bedeutung. 28,3 Grad Celsius Lufttemperatur, 31,3 Grad Wasser, 67,6 Prozent Luftfeuchtigkeit meldet die Anzeigetafel am "Palm Beach Restaurant". Das Wasser ist blau, der Strand ist weiß, die Palmen sind grün.

Im pipiwarmen Nass planschen die Kinder. Mütter dösen am Sandstrand über ihren Romanen ein. Väter holen sich noch ein Weizenbier. Ihre Blicke verirren sich manchmal zu den jungen Mädels, die auf der Strandpromenade ihre Tattoos spazieren führen. In ein paar Stunden, wenn der Strandtag sich neigt, wird hier eine heiße Tropennacht anbrechen mit Barbecue, Cocktails und Erotik. Ein optimierter Urlaubstag. Mehr als 900.000 Menschen checken jährlich im brandenburgischen Brand zu einem Kurzurlaub im wahrscheinlich größten Brutkasten der Welt ein.

Vor zehn Jahren wurde diese Halle zum Mausoleum eines der kühnsten Unternehmensprojekte der jüngeren deutschen Wirtschaftsgeschichte. Ursprünglich geplant und gebaut als gigantische Luftwerft, sollten hier riesige Zeppeline endmontiert werden. Doch die Vision vom Lastentransporter der Zukunft wurde nie Wirklichkeit. Nur zwei Jahre nach dem Börsengang musste die Cargolifter AG im Sommer 2002 Insolvenz anmelden. Zurück blieb eine sehr große Halle.


Urlaubsglück - eine Frage der Zahlen

Was folgte, erschien vielen zunächst als eine noch viel größere Schnapsidee als die Sache mit den Zeppelinen. Insolvenzverwalter Rolf-Dieter Mönning jedenfalls soll beim ersten Mal einfach aufgelegt haben, als ein Anrufer ihm zu erklären versuchte, dass ein Investor aus Malaysia die Luftwerft in ein Tropenparadies verwandeln wolle. Er glaubte offenbar, jemand wolle ihn verschaukeln. Den Beweis des Gegenteils ließ sich der Tanjong-Konzern bis heute rund 160 Millionen Euro kosten, 17 Millionen Euro gab es als staatliche Fördermittel obendrauf.

Urlaubsglück, das lernt der Tropical-Islands-Besucher schnell, ist in erster Linie eine Frage der Zahlen. Die Malaien haben für ihre 180 Millionen Euro weit mehr bekommen als nur zwei große Pools mit angrenzender Sandkiste. Zwischen Südsee und Bali-Lagune erstreckt sich ein Höhenzug, der mit 50.000 Gewächsen bepflanzt und als Regenwald ausgewiesen ist, auch wenn es in Tropical Islands natürlich niemals regnet. Es gibt ein künstliches Dorf mit Shoppingzeile und Restaurants, einen kleinen Freizeitpark sowie den höchsten Wasserrutschen-Turm Europas.

Etwa 50 Euro netto gibt der durchschnittliche Tropical-Islands-Besucher pro Tag aus, der Eintrittspreis von 34,50 Euro pro Erwachsenem ist da schon mit eingerechnet. Bedenkt man die gewaltigen Kosten der mithilfe von 537 festen und 100 externen Mitarbeitern sowie drei Blockheizkraftwerken bereitgestellten Dienstleistung, ist das zu wenig. Das weiß auch Ole Bested Hensing, Geschäftsführer der Tropical Islands Holding. "Mit Freizeitparks", stellt er lapidar fest, "lässt sich in Deutschland kein Geld verdienen."

Tatsächlich deutete lange alles darauf hin, dass das Tropenparadies bald dasselbe Schicksal ereilen würde wie zuvor die Luftschiffbauer. Das Unternehmen hatte zwar zum Schnäppchenpreis von 17,5 Millionen Euro eine riesige Halle auf einem noch riesigeren Areal erworben. Doch nach der überstürzten Eröffnung im Dezember 2004 wirkte Tropical Islands eher wie billig zusammengehauen. Die Investoren waren entsetzt und wechselten schnell das Management aus, die Verluste in den ersten Jahren waren immens. Gemessen daran, kann Manager Hensing heute entspannt seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 herunterbeten: 912.000 Besucherankünfte, der Umsatz wuchs auf rund 37 Millionen Euro. Das operative Geschäft erbrachte einen positiven Cashflow von zuletzt 2,5 Millionen Euro. Und es wird wieder im großen Stil gebaut.


12.000 Betten geplant

Gerade fertig geworden ist die "Tortuga-Bay" für fünf Millionen Euro, eine Piratenwelt samt angeschlossenem Übernachtungskomplex mit 300 Betten. Außerhalb der Halle ist für knapp 30 Millionen ein Konferenzzentrum mit angeschlossenem 124-Zimmer-Hotel geplant. Wo heute nur ein paar Flugzeugbunker zuwuchern, sollen vier weitere, eigenständige Resorts entstehen. Westerndorf, Mittelalterdorf, Tropendorf, 50er-Jahre-Dorf. Wie in der Tropenhalle sollen die Urlauber auch hier inmitten der Kulisse wohnen. Insgesamt 12.000 Betten soll die Anlage in der Endausbaustufe umfassen, drei Millionen Übernachtungen im Jahr will man erreichen. Zudem ist ein Golfplatz geplant, und auch der Flugplatz soll wieder in Betrieb genommen werden. "Der Plan ist, dass wir das größte Themenresort Deutschlands bauen", verkündet Hensing, der für das Vorhaben derzeit mit potenziellen Investoren spricht. Das Projekt soll rund eine halbe Milliarde Euro kosten.

Wenn es Nacht wird unter dem stählernen Firmament, ändert sich im Tropical Islands zwar nicht das Klima, wohl aber die Atmosphäre. Wo eben noch Kinder tollten, kommen sich jetzt die jungen Erwachsenen näher. Ein Paar vergnügt sich eng umschlungen unter einer Brücke, ein anderes verschwindet in der Grotte hinterm Wasserfall. Was die gerade Volljährigen dort treiben, will man so genau lieber nicht wissen.
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Di 30. Apr 2013, 15:39

..vielleicht ein wenig offtopic ;) , aber ich habe da mal ne'Frage:

War einer von Euch schon mal im Tropical Islands mit Übernachtungen und "Rund-Um Sorglauf Paket" oder auch nur zum Baden?
..und kann etwas zum TI berichten.

Ich war da bislang noch nie, obwohl nur 40 Autominuten von mir entfernt und das obwohl ich solch Anlagen sehr mag.
Grund bislang der verweigerten "Begehung": zu teuerer Eintritt (34,50 Euro ohne Rutschen & Co.)
..ich habe da mal ausgerechnet: ohne Verpflegung kostet der Spaß mit Rutschen, Splash Bottle & Co. für drei Personen fast 150 Euro.
Für uns ein "No go".

Viele Grüße aus Berlin
Andrej
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon minnie74 » Di 30. Apr 2013, 23:42

Hallo Andrej,
wir hatten uns schon mehrfach Angebote vom TI angesehen, aber genau das war auch unser Ausschlusskriterium.
Aus dem Bekanntenkreis kann ich nur berichten, dass letztendlich wohl kein wirkliches Südseefeeling durch die überall sichtbaren Wände aufkommt.
Mir persönlich reicht ein guttemperiertes Erlebnisbad, und da sind wir zum Glück in NRW durch die benachbarten CP gut bedient. Da zahlen ich max. 15 EUR pro Person und kann Picknick für die ganze Familie mitbringen. Auch wenn es keine Hulashow gibt, kann man sehr gut entspannen und der Geldbeutel eben auch :D
LG Tanja


earned my ears
Benutzeravatar
minnie74
 
Beiträge: 1092
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:03
Wohnort: Dormagen

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon mcgyver » Mi 1. Mai 2013, 23:15

da ich nun schon 2 mal im Tropical Island war kann ich nur sagen extreme Vorsicht da überall versteckte kosten liegen. Rutschen: kosten extra. Übergang zur Sauna: kostet Extra.
Essen: Noch unter MC Donalds Niveau und teuer
Hula Show/Abendshow: kostet Extra
Kinderland: Extrakosten
Übernachten : Nachtzuschlag= Extrakosten
Auflage für Strandliege: Kostet extra
....

Also haben meist Für 2 Personen ca 250 Euro gezahlt da und das nur mit Übernachtung auf einer freien Liege. Anreise irgendwann Samstag morgen so gegen halb 1 nachts und Abreise dann am Sonntag Nachmittag. Für Familien kann ich es nicht unbedingt empfehlen da auch gerne mal zu tief ins Glas geschaut wird bei unseren Osteuropäischen Besuchern. Ansonsten ist es recht nett gemacht mit den Sandstränden aber ich selbst muss die nächsten 2 Jahre da erst einmal nichtmehr hin
mcgyver
 
Beiträge: 884
Registriert: Mo 27. Okt 2008, 15:13

Re: Freizeitpark Tropical Islands wird erweitert & more

Beitragvon Andrej Woiczik » Fr 9. Jan 2015, 16:30

08.01.2015

Tropical Islands erweitert Angebot um Open-Air-Wasserpark

Das rund 60 Kilometer südlich von Berlin im brandenburgischen Krausnick gelegene Urlaubsresort Tropical Islands, bekannt für seine in einer riesigen Tropenhalle untergebrachte Wasserparklandschaft, wird sein Angebot in diesem Jahr um einen großzügigen Außenbereich mit zahlreichen Wasserattraktionen erweitern. Geplant ist ein Outdoor-Wasserpark, der auf über 33.000 Quadratmetern Fläche entstehen und neben ausgedehnten Liegeflächen für über 2.500 Gäste auch einen Wildwasserfluss, mehrere Pools sowie eine Spray-Area bereithalten soll. „Durch dieses Angebot steigern wir die Attraktivität von Tropical Islands als touristische Destination. Die Aufenthaltsdauer unserer Besucher wächst stetig, wir wollen ihnen ein einzigartiges Resort anbieten, das Erholung und Spaß für die ganze Familie und alle Altersgruppen bringt“, so Geschäftsführer Jan Janssen. Die Gäste können sich schon jetzt auf einen Fun & Action-Bereich, einen Relax-Pool sowie einen Kinderspielbereich mit spritzigen Wasserelementen freuen. In einem weiteren Schritt möchte das Tropical Islands zusätzliche neue Übernachtungsangebote schaffen. (eap)


Quelle: eap
Benutzeravatar
Andrej Woiczik
 
Beiträge: 3520
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 10:16
Wohnort: Berlin


Zurück zu Wasserparks und Schwimmbäder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron